Ausprobiert: Monster Energy – Ultra Red

0

Insgesamt drei Ultra-Sorten hat Monster Energy auf den Markt geworfen: Ultra (weiße Dose), Ultra Sunrise (orange Dose) und Ultra Red (rote Dose). Letzteres habe ich mir mal etwas genauer angeschaut und intensiv verköstigt.

Monster – Ultra Red: Sweet Summer Time

Eine Besonderheit der Energy Drinks von Monster sind die unterhaltsamen Texte, die sich von Sorte zu Sorte unterscheiden. Deshalb möchten wir mit eben diesen an dieser Stelle starten:

Veränderung ist eine gute Sache, wenn du das Beste daraus machst…

Wie jenen endlosen Sommer sinnlose Arbeit tätigen und gerade so viel bezahlt
werden und davon überleben (Feiern) zu können. Aber irgendwie hast du doch noch genug Geld gespart, um eine Reise zu starten, bevor das „echte Leben“ dich wieder einholt.

Als Hommage an den endlosen Sommer der Jugend, kommt Ultra-Red: leicht, kraftvoll und erfrischend mit zero Kalorien und zero Zucker.

Sweet, sweet, summer time, summer time.

Unleash the Ultra Beast!

Was am oberen Rand der Dose vermerkt ist und auch in den paar Zeilen Text aufgeschnappt wird, ist der Verweis auf „zero Kalorien und zero Zucker“. Dementsprechend kommen Süßungsmittel statt Zucker zum Einsatz, was meinen Geschmack in den wenigsten Fällen trifft.

Was ansonsten noch an Zusätzen in dem Getränk enthalten ist, habe ich einmal für euch abfotografiert (sorry, nur semi gut lesbar).

Monster-Energy-Ultra-Red-03

Ansonsten zieht sich die rote Farbe durch den kompletten Energy Drink hindurch: rote Dose mit stellenweise rauer Oberfläche und der Inhalt an sich ist ebenfalls rot. Doch wie sieht es eigentlich geschmacklich aus?

 

Der Geschmack von Monster Ultra Red

Hauptaugenmerk liegt selbstverständlich auf dem Geschmack. Die Verpackung kann noch so gut aussehen – wenn es nicht schmeckt, wird das Produkt eben nicht mehr gekauft.

Monster-Energy-Ultra-Red-02

Im allerersten Moment erinnerte mich Ultra Red an die roten Gummibärchen von Haribo (und wieder die Farbe rot…). Jedoch war der Geschmack hier eindeutig süßer und nach dem runterschlucken bildete sich eine Art Süßungsmittelfilm in meinem Mund, der einen eigenartigen Nachgeschmack hinterlässt. Nichts für mich. Leider. Wenigstens ist Kohlensäure enthalten, wodurch das Ganze nicht zu schlecht bei mir ankommt.

 

Fazit

Ein Ticken zu süß und durch das Süßungsmittel nicht unbedingt mein Fall. Wer es gerne süß mag und auf den Geschmack von Gummibärchen, speziell den roten, steht, sollte vielleicht eine Dose Monster Ultra Red selbst testen.

Kategorien:Drinks & Food

Blogger, Baujahr 92 und Betreiber von Knizz mit Stil. Des Weiteren auch noch auf diversen anderen Plattformen zu finden.