Seatylock: Fahrradschloss trifft auf Sattel

0

Fahrräder sind nach wie vor ein beliebtes Objekt für Langfinger, was ich nicht nur an meinem Studienstandort merke. Fast täglich ist in Facebook von gestohlenen Fahrrädern zu lesen, teilweise werden diese direkt aus Kellern entwendet. Für seinen geliebten Drahtesel ist deshalb ein vernünftiges Schloss unbedingt von Nöten. Viele dieser Sicherungen sind jedoch schwer, spärlich und nehmen unnötig Platz weg. Seatylock setzt das Ganze etwas praktischer und schöner um, denn dort wird das Schloss mit dem Sattel kombiniert. Dadurch wird nicht nur das Fahrrad, sondern auch der Sattel vor einem Diebstahl geschützt – zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.


Das Schloss besteht aus hartem Stahl, der nochmals mit einem Plastiküberzug geschützt wird. Die Installation des Seatylock soll nach Angaben des Herstellers schnell von der Hand gehen und somit Zeit sparen. Der Adapter für den Sattel wurde mit über 10.000 verschiedenen Fahrradmodellen getestet und soll für jedes geeignet ein.

Momentan suchen die Leute hinter Seatylock auf Kickstarter noch fleißige Unterstützer. Von den angestrebten $40.000 wurden bereits über $13.000 erreicht, wobei die Kampagne noch 56 Tage (zum jetzigen Zeitpunkt) läuft. Für einen Seatylock müssen $85 auf den Tisch gelegt werden, die $10 günstigere Variante ist bereits ausverkauft.

Eine nützliche und gut umgesetzte Idee, die anscheinend bei den Leuten ankommt. Sicher wird die Kampagne auf Kickstarter ein Erfolg und die Produktion dürfte weiter gehen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

[Quelle]

Kategorien:Alltag,Design

Blogger, Baujahr 92 und Betreiber von Knizz mit Stil. Des Weiteren auch noch auf diversen anderen Plattformen zu finden.